Alles zu Ende gedacht

Michèle Loetzner ist 1982 in Heidelberg geboren, lebt aber versehentlich schon fast immer in Bayern. Regelmäßig packt sie allerdings ihre Koffer und überwintert in Asien. Dort gräbt sie dann gerne Reisegeschichten für Magazine und Zeitschriften aus, die sie nach Möglichkeit vor Ort aufschreibt und nicht erst in München, wo sie seit fast 20 Jahren wohnt. Wenn sie nicht über die ideale Temperatur von Kokos-Shakes referiert, arbeitet sie dort seit vielen Jahren als Journalistin. Was sie gut kann: Flowcharts, Reportagen über Alltagsphänomene und dem Patriarchat gegen's Knie treten. Was sie nicht so gut kann: leise sein, sich unauffällig verhalten und strukturelle Ungleichheiten akzeptieren. Interviews hat sie so viele geführt, dass sie sie nicht mehr zählen kann. Mit A-Promis, B-Promis und solchen, die denken, sie wären Promis. Für Booklets, Sonderhefte, Line Extensions oder Textchefvertretungen kann man sie übrigens auch buchen. Sie hat Abschlüsse in mehreren Geisteswissenschaften und war trotzdem keinen Tag arbeitslos. Sachen gibt's! Achja, und manchmal spricht sie auch auf Workshops und Summits. Über was? Geld natürlich. Und Frauen, diese anderen 50 Prozent, die auch was vom Kuchen abhaben wollen. Nämlich die Hälfte.

Follow me on Instagram:
  • Instagram Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now